Online-Terminbuchung

Tel: 06078-911555

Dermatologie

Der Fachbereich Dermatologie befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Haut - einschließlich gut- und bösartiger Tumore.

Im Praxisalltag nehmen Erkrankungen der Haut einen immer größeren Stellenwert ein. Die Ursachen sind vielfältig und somit teilweise schwierig zu diagnostizieren. Allerdings ist eine Behandlung nur dann erfolgreich, wenn nicht nur die Symptome gelindert, sondern vielmehr die Ursache für die Beschwerden erkannt und therapiert wird.

Wenn Sie einen Termin für eine Erstuntersuchung vereinbaren, planen Sie bitte mehr Zeit für Ihren Besuch bei uns ein. Die Kenntnis über den bisherigen Krankheitsverlauf, bereits durchgeführte Behandlungen und eine genaue Auskunft über die auftretenden Beschwerden sind unerlässlich für eine erfolgreiche Therapie und nehmen meist mehr Zeit in Anspruch als allgemeine Untersuchungen während der Sprechstunde.

Futterunverträglichkeiten

Die richtige Fütterung unserer Haustiere ist mittlerweile ein Thema mit rasant wachsender Bedeutung geworden. Für den Hunde- und Katzenbesitzer ist es mit zunehmend unübersichtlicher werdenden Angeboten auf dem Tierfuttermittelmarkt immer schwieriger das richtige, sprich verträgliche Futter, für sein Tier zu finden. Es ist schon lange nicht mehr eine Frage, ob das Tier das Futter akzeptiert oder der Preis stimmt. Was die Akzeptanz betrifft ist es heute kein Problem mehr für die meisten Futterhersteller den Geschmack der Tiere zu treffen, viel mehr ist es die Frage, ob Ihr Tier das Futter, beziehungsweise die einzelnen darin enthaltenen Komponenten, verträgt.

Deshalb kann auch Preis nicht unbedingt ein Kriterium der Wahl sein, wenn als Folge von Futterunverträglichkeiten ernsthafte Erkrankungen des Verdauungsapparates und der Haut die Folge sind und daraus langwierige und oft auch erfolglose Behandlungen resultieren. Nicht einmal Barfen ist trotz aller liebevoller Bemühungen des Besitzers ein Garant für eine gesunde und individuell „passende“ Ernährung, da auch hier unserer Erfahrung nach aus Unwissenheit Futterkomponenten angeboten werden die ihr absolut Tier nicht verträgt.

Wie oft werden die Zusammenhänge zwischen immer wiederkehrenden Durchfällen oder Erbrechen und Futterunverträglichkeiten nicht erkannt.
Genauso wenig wie auf den ersten Blick Hautjuckreiz, Pfotenknabbern oder Ohrgangsentzündungen mit dem Futter in Verbindung gebracht werden.
Die Symptomatik von Futterunverträglichkeiten ist mittlerweile sehr vielseitig und lässt sich nur durch eine gezielte Befragung und gegebenenfalls weiterführende Laboruntersuchungen aufklären. Daraus resultieren am Ende gesicherte Fütterungsempfehlungen für den Besitzer und Tips für Vermeidungen.

Wegen der hohen Qualität arbeiten wir vorwiegend mit VetConcept zusammen.

Zu Ihrer Hilfestellung hier eine Liste möglicher Symptome die auf eine Futterunverträglichkeit schliessen lassen könnte:

Verdauungsstörungen:

  • häufiges Grasfressen
  • häufiges Erbrechen nach Futteraufnahme
  • unregelmässig geformter Kot mal dicker mal dünner,teils mit Schleimbeimengungen
  • laute Geräusche im Bauch


Hautveränderungen:

  • wiederkehrende Ohrentzündungen mit deutlicher Rötung in den Ohren
  • vermehrtes Kratzen am Kopf und den Ohren
  • häufiges Kopfschütteln
  • Juckreiz über den ganzen Körper verteilt
  • rote eitrige „Pickel“ s g. Hotspots
  • entzündete Hautstellen die nässend sein können
  • Knabbern und Belecken der Pfoten
  • rotbraune Fellveränderungen an beleckten Stellen
  • ranziger Geruch des Fells
  • fettiges Haarkleid
  • Schuppenbildung

Bitte nutzen Sie während der Ferienzeiten für Nachmittagstermine vorzugsweise die telefonische Terminvereinbarung.

 

 

Das gleiche gilt für die Termine der Abendsprechstunde am Donnerstag

© ZSCHOCH 2011 | Impressum | Programmierung: prasada | Webdesign: mazai